Heute gibt es von mir eine Anleitung für eine Shadow Box Card. Mit dieser selbst gebastelten Osterkarte kannst Du liebe Ostergrüße verschicken, über die sich bestimmt jeder freuen wird.

Da ich Dir bisher ausschließlich österliche Verpackungen auf meiner Seite vorgestellt habe, musste ich jetzt unbedingt eine Osterkarte basteln. Es sollte auf jeden Fall eine Karte mit einem besonderen Pfiff werden. Das Resultat meiner Überlegungen siehst Du nun hier: Eine Shadow Box Card! Ich freue mich jetzt schon darauf, meine Ostergrüße zu verschicken.

Mit folgenden Bastelzutaten habe ich gearbeitet

Für meine Grundkarte habe ich Farbkarton in Kirschblüte verwendet. Für die erste Mattung habe ich Farbkarton in Flüsterweiß genommen, und diesen mit dem Prägefolder „Struktureffekt“ mithilfe der Big Shot geprägt. 

Außerdem habe ich mit dem Designerpapier „Pastellfarben“ gearbeitet. Das süße Häschen stammt aus dem Stempelset „A Good Day“ und der Spruch aus dem Stempelset „Kleiner Wunscherfüller“ (SAB Produkt). Das Häschen habe ich mit den Stampin‘ Blends in den Farben Blütenrosa und Savanne (jeweils mit dem hellen und dunklen Farbton) ausgemalt. Gestempelt habe ich in den Farben Schwarz und Feige. Zum Abschluss habe ich meine Karte mit dem Kreativ-Perlenschmuck „Geteilte Leidenschaft“ verziert.

Die genaue Bastelanleitung mit allen „Bastelzutaten“ und Zuschnitten findest Du in meinem Videotutorial.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbasteln der „Shadow Box Card“ zu Ostern!

Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner